Oberflächenarten

QUALITÄT DER OBERFLÄCHE UND DER PVD-BESCHICHTUNG

Wir legen einen hohen Wert auf die Qualität der Oberflächen der hergestellten Bohrer und Schaftwerkzeuge. Wir wenden eine thermische und chemische Behandlung ein und tragen danach
harte Beschichtungen auf, die bei entsprechender Anwendung die Lebensdauer der Werkzeugschneiden und die Effektivität des Spanvorgangs erhöhen.

Dank einer entsprechenden Qualität der Ausführung der Oberflächen der Bohrer und dem Auftragen einer harten Beschichtung kann sich der Benutzer über folgende Vorteile freuen:

  • Durch die Reduzierung der Widerstände beim Zerspanen ist eine Bearbeitung mit höheren Parametern möglich,
  • Einschränkung der Aufbauschneide,
  • Reduzierung des Verschleißes an der Scheide und Beseitigung des Phänomens der Kohäsion,
  • Durch die Wärmeisolierung der Schneiden wirken wir der zerstörenden Wärmeeinwirkung des Prozesses des Zerspanens auf die Werkstoffstruktur entgegen.
  • Möglichkeit der Durchführung der trockenen Spanbearbeitung oder der Spanbearbeitung mit einer geringen Menge des Kühlmittels.
  • Möglichkeit, eine glattere Oberfläche und somit eine höhere Effektivität der Bearbeitung zu erzielen.

Arten der Oberflächen:

HELL
Charakteristik: Die helle, geschliffene Oberfläche ist die grundlegende Oberfläche der geschliffenen Werkzeuge für die Bearbeitung der Nichteisenmetalle, rostfreier Stähle aus Chrom- und Nickel und der weichen Kunststoffe. Eine helle Oberfläche sorgt für eine gute Abführung der Späne.

PASSIVIERT
Charakteristik: Farbe der Oberfläche dunkelblau, nach Konservierung – glänzend. Dünne Schicht (2-6 μm) der Legierungsoxide entsteht im Rahmen des Anlassens der fertigen Werkzeuge im Dampf. Durch die Passivierung werden Innenspannungen und negativer Einfluss des Schleifvorgangs beseitigt. Die passivierte Oberfläche erhöht um wenigstens 30% die Lebensdauer der Schneide, verringert die Bohrwiderstände, beschränkt das Phänomen der Aufbauschneide.

TiN – BALINIT® A
Charakteristik: Gelb-goldene Oberfläche des Arbeitsteils des Bohrers. Die Titannitrid-Beschichtung mit einer Stärke von 1,5- 3μm und mit einer Härte von 2300HV, aufgetragen im Rahmen des PVD-Vorgangs auf die Oberfläche der entsprechend vorbereiteten Bohrer. Mit dem Aufragen der PVD-Beschichtung beauftragen wir die Firma OERLIKON BALZERS. TiN-Beschichtung ermöglicht sogar 4x höhere Lebensdauer der Schneide beim Bohren des Automatenstahls zu erzielen. Die Kosten der Bearbeitung können durch
die Erhöhung der Bohrparameter um ca. 60% reduziert werden.

TiAlN – BALINIT® FUTURA NANO
Charakteristik: Grau-violette Oberfläche. Die Titanaluminiumnitrid-Beschichtung mit einer Stärke von 2-3μm und mit einer Härte von 3300HV, aufgetragen im Rahmen des PVD-Vorgangs durch die Firma OERLIKON BALZERS, den Marktführenden in der Technologie der harten Beschichtungen. Der Einsatz der Bohrer mit solchen Beschichtungen ermöglicht höhere Leistugsfähigkeit und eine trockene Bearbeitung.

ALTIN – BALINIT LATUMA
Charakteristik: Die Beschichtung weist eine außergewöhnliche Abriebbeständigkeit auf, sie ist speziell geeignet für abriebfeste und schwer zu bearbeitende Materialien.